Oberflächenbehandlungsanlagen

März 2016

Achtung Schwertransport!

Der Tieflader-Hersteller Faymonville lässt in Luxemburg bis zu 12 Tonnen schwere Teile flurfrei durch seine Lackieranlage schweben. Aktuell entsteht am Hauptsitz in Lentzweiler in Luxemburg eine neue Lackierstrasse zur Oberflächenbeschichtung von Trailerteilen. Diese werden flurfrei gestrahlt, spritzverzinkt und beschichtet. Das Materialflusskonzept stammt ebenfalls von einem Schwerlastexperten - von Vollert. Im Mittelpunkt steht die deckengeführte Doppelspur-Hängebahn. Durch die Verteilung auf zwei Fahrspuren lassen sich die bis zu 3 m hohen, 2 m breiten und 12 m langen Werkstücke für das automatische Sandstrahlen flexibel und optimal positionieren. Das Strahlen und die Fahrt durch die Kabine erfolgen vollautomatisch.

PDF anzeigen..

Januar 2014

Nächster Halt: Lackierzentrum

Im neuen Oberflächenzentrum der Siemens AG Österreich werden Metros und Reisezugwaggons von einem zentralen Transportsystem automatisch zu den einzelnen Oberflächenbehandlungs-kabinen gefahren. Die Waggonschiebebühne von Vollert ermöglicht die besonders flexible Anordnung der einzelnen Arbeitsstationen und bietet höchste Sicherheit für den kreuzenden Personenverkehr. Mit einer Breite von 27,5 m und 6 m Länge bedient die Schiebebühne eine Fahrstrecke von 90 m und kann Werkstücke bis 20 t aufnehmen. Die Fahrgeschwindigkeit ist stufenlos bis 0,8 m/s einstellbar, beidseitig an der Grubenwand angebrachte Absolutwertgeber sorgen für den geregelten Gleichlauf der beiden 5,5 kW starken Fahrantriebe. Über die gesamte Wegstrecke erfolgt die Datenübertragung per Datenlichtschranke.

PDF anzeigen...

April 2012

Neue Beschichtungsanlage mit intelligenter Fördertechnik für EvoBus

Bei EvoBus in Mannheim werden aktuell zwei neue Linien zur Funktionsbeschichtung von Buskarosserien in Betrieb genommen. Zum einfachen und risikofreien Transport verbindet eine halbautomatische Hebe- und Förderanlage von Vollert die Beschichtungskabinen. 

PDF anzeigen...

September 2009

Reibräder bringen Großgetriebe beim Lackieren in Fahrt

Teileförderer mit Reibradantrieb verleihen automatischen Lackieranlagen für Großteile mehr Flexibilität. Das zeigt eine Ein-Schienen-Hängebahn, die Großgetriebe mit unterschiedlicher Geschwindigkeit durch Lackierkabinen und Trockner fährt und somit Taktzeiten wie Power-&-free-Förderer erzielt.

PDF anzeigen...

Mai 2008

Schneller Materialfluss beim Beschichten und Trocknen schwerer Bauteile

Liebherr geht mit einer neuen Großteillackieranlage für Hydraulikbagger neue Wege: Die bis zu 20 t schweren Teile werden frei hängend an einer deckengeführten Laufbahn durch die Anlage gefahren. Eine besondere Antriebslösung sorgt dabei für optimalen Explosionsschutz in den Lackier- und Trockenkabinen.

PDF anzeigen...