Rangiersysteme

November 2015

Neue Koksentladeanlage bei voestalpine sorgt für effizienten Transport

Anfang November 2015 wurde die neue Koksentladeanlage der voestalpine im österreichischen Leoben/Donawitz feierlich eingeweiht. Mit dem gemeinsam entwickelten Kokslogistiksystem revolutionieren voestalpine, Innofreight und die Rail Cargo Group die Rohstofflogistik an diesem Standort. Die neue Entladestation ermöglicht eine 100%ige Zulieferung der Rohstoffe auf der Schiene. Einen zentralen Baustein bildet ein Rangier-Robot KR 100 von Vollert, der die beladenen Waggons durch die Entladestation zieht. Durch die neue Anlagentechnologie werden in Donawitz zukünftig nicht nur Ressourcen geschont und die Effizienz gesteigert, sondern auch Standort und Region aufgewertet.

Mehr Informationen zu diesem Projekt:

https://de-de.facebook.com/HiWayRegionalTV/videos/1091654634199177/

März 2014

GreenTech-Robot: Eine neue Antriebsgeneration geht an den Start

Im Zementwerk Hatschek im österreichischen Gmunden sorgt ab sofort ein Rangier-Robot DER 120 für einen sicheren und umweltfreundlichen Rangier- und Verladebetrieb. Die neue diesel-elektrische Antriebstechnik mit variabler Drehzahl verspricht einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch und damit eine langfristig höhere Wirtschaftlichkeit. Die Drehzahl der Dieselmotoren passt sich dabei kontinuierlich an die benötigte Leistung an. Möglich wird dies durch die Kombination von Drehstrom- und Gleichstromtechnik. Bei gleichen Leistungswerten wird dadurch die Verwendung kleinerer Dieselmotoren möglich, was den Verbrauch nochmals reduziert. Die Vorteile der neuen Antriebstechnik sind darüber hinaus weniger Lärm und Abgase.

PDF anzeigen...

Dezember 2013

Glänzender Auftritt für die XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi

Die Besucher der XXII. Olympischen Winterspiele im Sotschi dürfen sich auf einen glänzenden Auftritt freuen: 38 neue Regionalzüge wurden für das sportliche Großereignis von der Russischen Eisenbahn AG (RZD) in Auftrag gegeben – inklusive einer modernen Zugwaschanlage. Für optimale Waschergebnisse sorgt ein Rangier-Robot Typ KR50 von Vollert, der die Zugwaggons je nach gewünschtem Reinigungsprogramm mit konstanter Fahrgeschwindigkeit durch die Waschanlage schiebt. Vor Kurzem startete die weite Reise von Weinsberg zur russischen Schwarzmeerküste. Vom Schwerlasthafen in Antwerpen ging es mit dem Schiff zunächst nach St. Petersburg und von dort aus auf der Straße 2.500 km zum Ziel. Seit November beweist der KR50 nun seine Leistungsfähigkeit unter den extremen klimatischen Bedingungen.

September 2011

HANSAPORT rationalisiert Kohle- und Erzumschlag

Im Rahmen eines breit angelegten Modernisierungsprojekts am Hamburger Hafen hat sich die HANSAPORT Hafenbetriebsgesellschaft kürzlich mit innovativer Hybrid-Rangiertechnik von Vollert für das zukünftige Wachstum an Deutschlands größten Seehafenterminal für Schüttgut aufgestellt. Mit dem Rangier-Robot DER 240 entwickelten die Vollert-Ingenieure eine technisch optimal-dimensionierte Lösung für das Verladeterminal.

PDF anzeigen...

Juli 2009

Rangier-Robot mit diesel-elektrischem Antrieb

Die Zweiachslokomotive der Baureihe DER wird in dieser Ausführung mit einem VOLVO-Dieselmotor mit einer Leistung von 360 kW, elektrischer Leistungsübertragung, variablem Gewicht pro Achse von 16 bis 22 t und mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 10 bis 40 km/h geliefert.

PDF anzeigen...

Oktober 2008

Eine interessante Alternative für herkömmliche Kleinlokomotiven bei der Verladung von Schüttgütern

Vollert Anlagenbau in Weinsberg (Deutschland), spezialisiert auf Rangiersysteme für Anschlussgleise, lieferte 2 Rangier Robot an den französischen Energielieferanten ELECTRICITÉ DE FRANCE (EDF) für deren Gipsverladestation. Die neue automatische Verladeanlage belädt auf 2 Gleisen 2 Halbzüge mit je 11 Waggons. Diese effiziente und umweltfreundliche Lösung ersetzt pro Woche (5 Züge) 240 LKWs. Zwischen 30.000 und 40.000 t werden so jährlich vom Kohlekraftwerk in Cordemais zum Export-Terminal nach Nantes-St. Nazaire gefahren.

PDF anzeigen...

September 2008

Giganten der Schiene

151 Tonnen Stahl, Antriebstechnik und Elektronik – wie von Geisterhand über das Gleissystem einer neuen britischen Zementfabrik (Buxton Lime Industries Ltd., Buxton in der Nähe von Manchester) rollend und per Funkfernsteuerung auf den Zentimeter genau positioniert. Dieses beeindruckende Bild bietet sich mit der schwersten jemals in Großbritannien auf die Schiene gesetzten Rangierlokomotive.

PDF anzeigen...

Mai 2008

Eine interessante Alternative für die Verladung in Raffinerien und Tanklagern

Das Unternehmen Vollert Anlagenbau GmbH in Weinsberg (Deutschland), das auf Rangiersysteme für Anschlussgleise spezialisiert ist, lieferte zwei Rangier-Robot an die Raffinerie ESSO in Ingolstadt. Diese Verladeanlage belädt auf zwei Gleisen je einen Halbzug. Diese effiziente und umweltfreundliche Transportlösung ersetzt eine Vielzahl von LKWs.

PDF anzeigen...