Maschinen und Anlagen für die Betonschwellenproduktion

Moderne Gleisanlagen und Schienennetze werden heutzutage mit Betonschwellen ausgerüstet. Um der Nachfrage seitens der Industrie und der öffentlichen Hand nachzukommen, investieren Hersteller von Betonfertigteilen und Bauunternehmen zunehmend in hoch automatisierte Produktionswerke.

Seit über 30 Jahren automatisieren wir Betonschwellenwerke und haben uns in dieser Zeit zu einem geschätzten Gesprächspartner in der Industrie entwickelt. Wir bieten für Spannbetonschwellen und feste Fahrbahnen komplette Formenumlaufanlagen für viele verschiedene Fertigungsverfahren und Schwellentypen an - egal ob Monoblockschwelle, Biblockschwelle, Spätentschalverfahren oder Sofortentschalverfahren. Von niedrig automatisierten und erweiterbaren Start-Up-Konzepten bis hin zu den größten Betonschwellenwerken der Welt, überall steckt Vollert drin.

Ihre Ansprechpartner

Steffen Schmitt
T: +49 7134 52 239
F: +49 7134 52 205
steffen.schmitt(at)vollert.de

Referenzprojekte

April 2014

Spannbetonschwellen für den amerikanischen Kontinent

Hochgeschwindigkeitsstrecken über 200 km/h und höhere Achslasten beanspruchen die Fahrwege auf Bahnstrecken enorm. Spannbetonschwellen für Gleisanlagen ersetzen daher zunehmend die Stahl- oder auch Holzschwelle in Schienennetzen. Sie sind langlebiger, wartungsärmer und aufgrund der Vermeidung von Steinkohlenteeröl für die Imprägnierung umweltfreundlicher. Um die steigende Nachfrage der Industrie und der öffentlichen Hand abzudecken, investieren Baustoffhersteller und Bauunternehmen zunehmend in moderne Fertigungswerke. So auch die GIC-Gruppe an ihrem Hauptsitz im mexikanischen Monterrey.

PDF anzeigen...

Juli 2011

Von 0 auf 450.000 Spannbetonschwellen

Eine der modernsten Formenumlaufanlagen für Eisenbahnschwellen ist im türkischen Afyon in Betrieb genommen worden. 450.000 Spannbetonschwellen jährlich werden zukünftig bei Inkol Insaat im 2-Schichtbetrieb produziert. Das Know-how und die Anlagentechnik lieferte der Betonwerkspezialist Vollert Anlagenbau, der die Produktionsanlage in nur sechs Monaten ab Auftragsvergabe erfolgreich realisierte.

PDF anzeigen...

März 2010

Schwellenwerk zur Herstellung von Einzelblöcken LVT

Im Zuge der Umstellung der Produktion von Einzelblöcken von konventionellem Beton auf ein Verfahren mit selbstverdichtendem Beton hat Tribeton® - eine Marke der Creabeton Materiaux AG in der Schweiz die Unternehmen Eltecna AG, Zürich, und Vollert Anlagenbau GmbH, Weinsberg, beauftragt, eine neue Umlaufanlage für die Schwellenfertigung zu entwickeln und zu liefern. Im Wesentlichen sollen auf dieser Anlage die Einzelblöcke des Feste-Fahrbahn-Systems „Low Vibration Track“ (LVT) für den Gotthard-Basistunnel hergestellt werden.

PDF anzeigen...

Dezember 2004

Produktion von Spannbetonschwellen nach dem Spätentschalverfahren

Nach einer internen Studie im Jahre 2002, in der sämtliche am Markt existierenden Möglichkeiten zur Produktion von Spannbetonschwellen auf Wirtschaftlichkeit, Qualität und Energieeinsatz untersucht wurden, entschieden sich die Leonhard Moll Betonwerke Ende 2002 für ein System zur Produktion von Spannbetonschwellen nach dem Spätentschalverfahren. Dabei wurden die Erfahrungen der Firma Moll, welche in der Vergangenheit bereits mehrere Millionen Spannbetonschwellen produziert hat, mit dem anlagentechnischen Know-how der Firma Vollert kombiniert. Das Ergebnis ist eine Anlage, welche aus Sicht von Wirtschaftlichkeit, Qualität und Energieverbrauch weltweit neue Maßstäbe setzt.

PDF anzeigen...