Referenz Marna 2018 2
| Betonfertigteilproduktion Südamerika NewsPressecenterReferenzen News

Brasilianische MARNA Pré-fabricados modernisiert Treppenproduktion

Seit 2008 setzt die brasilianische MARNA Pré-fabricados-Gruppe kontinuierlich auf die Fertigteil-Architektur. Die Treppenproduktion wurde jetzt umfangreich modernisiert. Dabei setzt man auf eine VARIOSTEP-Treppenschalung 170-17 aus dem Spezialportfolio von Vollert.

Referenz_Marna_2018

Fertigteil-Treppen aus Beton sind auch in Brasiliens Bauindustrie nicht mehr wegzudenken. Durch die industrielle Vorfertigung und die sehr kurzen Aufstell- und Montagezeiten erreicht man im modernen Wohn- und Industriebau wesentliche Kosten- und Qualitätsvorteile. Dies hat auch der Bauspezialist MARNA Pré-fabricados erkannt. Also Pionier für moderne Brückenträgerkonstruktionen in Brasilien produziert man in Pinhais seit 2008 auch Beton-Fertigteile wie Stützen, Binder und Hohlkörperdecken. "Im modernen Gewerbebau, bei Industrie- und Lagerhallen oder Parkhäusern prägen wir heute das Gesicht Brasiliens mit" berichtet Guilherme Philippi, Managing Director bei MARNA. "Für weitere Großprojekte haben wir uns produktionstechnisch 2017 noch erweitert. Mit einer äußerst variablen Treppenschalung können wir nun auch Betontreppen in vielfältigsten Varianten und Abmessungen für unterschiedlichste Bauvorhaben produzieren."

Engineered in Germany, made in Brasil

Die VARIOSTEP-Treppenschalung stammt aus dem Spezial-Schalungsportfolio von Vollert. Besonders ist, dass die Treppenschalung nach den hohen deutschen Qualitätsstandards in Brasilien gefertigt wurde. "'Engineered in Germany, 100% Made in Brasil´, so könnte man es beschreiben. Wir haben als Engineeringpartner das komplette Konstruktions-Know-how eingebracht und die Schweiß- und Montagearbeiten permanent überwacht. Dabei wurden nur Materialien und Stahlelemente verwendet, die ausschließlich Brasilien hergestellt wurden" schildert Wesley Gomes, CEO bei Vollert do Brasil.

Das Konstruktionsdesign der Treppenschalung ist sehr flexibel. Dabei werden sowohl links- und rechtsläufige Treppen mit bis zu 17 Stufen stehend produziert. Durch eine modular aufgebaute Seitenwand sind Treppenbreiten von 950-1.700 mm möglich. Der Auftritt variiert hierbei stufenlos zwischen 220-320 mm, die Steigung zwischen 150-200 mm, wobei die Stufenhypotenuse exakt mittels Einstellehre erfolgt. "Wir können sehr vielseitige Treppenkonfigurationen produzieren. Und die Umrüstzeit, um beispielsweise die Treppenbreite auf das nächste Bauvorhaben anzupassen, ist minimal" beschreibt Guilherme Philippi. Die Laufplattenstärke ist hierbei variabel zwischen 100 und 200 mm. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass bei der VARIOSTEP-Treppenschalung die Treppe wangenseitig produziert wird, was für eine 3-Seiten-Sichtbetonqualität sorgt. Die Stufenausführung erfolgt rechtwinklig und somit scharfkantig - ein weiteres Qualitätsmerkmal von Fertigteil-Treppen. Das ist vor allem wichtig, wenn später Teppich oder Keramikfliesen aufgebracht werden. Ein Podestanbau für den Treppenauf- bzw. austritt ist durch die horizontal verfahrbare und höhenverstellbare Stahlrückwand besonders einfach und beliebig an jeder Stufe möglich. Das Verfahren der Seitenwand zur Aufnahme des Betonierdrucks erfolgt mechanisch über Zahnräder und Verspannschrauben. Das Auf- und Zufahren ist damit besonders leicht und bedienerfreundlich.

Mit Visionen die Zukunft Brasiliens mitgestalten

Bereits heute setzt MARNA Pré-fabricados die neuen Fertigteil-Treppen in vielen Bauvorhaben ein. "Mit der neuen multifunktionalen Treppenschalung erreichen wir erstklassige Sichtbetonoberflächen, das bestätigen uns unsere Kunden. Qualität, die uns von unseren Mitbewerbern abhebt" so Guilherme Philippi. "Gleichzeitig können wir eine hohe Vielfalt an Betontreppen herstellen." Dabei arbeitet man bereits an weiteren Großprojekten und auch neuen Ideen, um mit moderner Architektur außerhalb von Standards die Zukunft Brasiliens mitzugestalten.

PDF anzeigen

Produktbild Referenz Marna 2018 1