Referenzen
Retrofit-Projekte
| Retrofit-ProjekteIntralogistiksysteme Europa NewsPressecenterReferenzen News

Vollert bringt Lackieranlage von Arburg auf Hochglanz

In einem umfassenden Retrofit-Projekt modernisierten die Intralogistik-spezialisten von Vollert für den Spritzgießmaschinenbauer Arburg die komplette Fördertechnik einer bestehenden Großteillackieranlage. Unter Beibehaltung der vorhandenen Kranbahn und Lackiertechnik beschleunigte man die Abläufe, verbesserte und automatisierte die Lackierprozesse und erweiterte Teile der Anlagentechnik.

vollständigen Bericht lesen
Einstiegsbild_Referenz_Arburg_2019
| IntralogistiksystemeRetrofit-Projekte Europa NewsPressecenterReferenzen News

Schnelle Krane für schwere Lasten

Neuman Aluminium modernisierte über die Weihnachtsfeiertage die Materialflüsse im Strangpresswerk in Marktl, Österreich. Neues Herzstück ist ein Automatik-Kransystem von Vollert mit 21 Wechselspielen bei Lasten bis 3 Tonnen. Es ersetzt zwei bestehende Transportkrane und zählt zu den schnellsten jemals eingesetzten Automatikkranen in der Strangpressindustrie.

vollständigen Bericht lesen
Referenz_Neuman_2018
| Retrofit-ProjekteServices Europa NewsPressecenterReferenzen News

Tonnenschweres fließend bewegen

Mit einem Retrofit und durchgängigem Automatisierungskonzept beschleunigt die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH aus Hettstedt ihre interne Lagerlogistik. Die Besonderheit: Ein flurfreies, deckengeführtes Lagerbediengerät mit Teleskopsäule sorgt für die Ein- und Auslagerung der bis zu 6 t schweren Drahtcoils. Anstelle eines Austauschs wurde das knapp 20 Jahre alte Gerät überholt und so modernisiert, dass es nun vollautomatisiert die Abläufe übernimmt. Modernste Steuerungssoftware sorgt für fließende, verrundete und damit belastungsarme Bewegungsabläufe.

vollständigen Bericht lesen
Referenz_MKM_2017
| Retrofit-Projekte Europa NewsPressecenterReferenzen News

Betonfertigteilhersteller steigern Produktqualität und Anlagenproduktivität durch Modernisierungsinvestitionen

Die Anlagentechnik vieler Betonfertigteilwerke stammt aus den 90er Jahren und basiert auf dem Wissensstand des damalig relativ jungen Fertigteilsektors. Steigender Kostendruck und immer vielseitigere Fertigteil-Architektur hinsichtlich Formen, Farben und Oberflächenqualitäten erfordern heute neue Technologiestandards. Darauf reagieren die Betonfertigteilhersteller und investieren in Maschinentechnologie und höhere Automatisierung.

vollständigen Bericht lesen
Referenz_Kaltenbach_2017