| News News

Rangieren auf Zeit – mit dem 2-Wege-Robot VLEX auf Schiene und Straße

Innotrans VLEX 2018

Zur InnoTrans 2018 präsentiert Vollert den äußerst robusten 2-Wege-Robot VLEX mit Knicklenkung auch als Mietmodell. Neben dem dauerhaften Einsatz in Bahndepots und in der Industrie eignet sich der abgasfreie, batteriebetriebene und extrem kompakte VLEX zum temporären Einsatz beispielsweise auf Baustellen oder für Lastspitzen in der Verladung. Bewährt hat er sich unter anderem bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), bei Glencore Grain sowie bei den Kämmerer Papierwerken.

Vollert präsentiert zur InnoTrans 2018 den neuen 2-Wege-Robot VLEX erstmals live in Berlin (Halle 21/104). Das funkferngesteuerte Allroundfahrzeug wechselt im Ein-Mann-Betrieb schnell und einfach vom Gleis auf die Straße und wieder zurück und ist dabei trotz seiner kompakten Maße zum Rangieren von Lasten bis 300 Tonnen geeignet. Seine ausgeklügelte Fahrzeuggeometrie mit Knicklenkung und vier einzeln gesteuerte Radnabenmotoren machen ihn extrem wendig und wirtschaftlich. Sie ermöglichen reifenschonende und verschleißarme Wenderadien von nur 7,2 m bis hin zum 360°-Turn auf der Stelle. "Als Hauptanwendungen haben sich die Industrie sowie Verkehrsbetriebe wie Straßen- und U-Bahndepots herauskristallisiert", erklärt Jürgen Schiemer, Bereichsleiter Rangiersysteme bei Vollert. "Für Verkehrsbetriebe bieten wir mit zahlreichen Kupplungssystemen sowie einer Druckluftversorgung zum Lösen der Zugbremsen passende Varianten."

Mietoption für temporäre Einsatzbereiche

Ein weiterer Aspekt ist für viele Kunden der temporäre Einsatz des 2-Wege-Fahrzeugs nach Bedarf. So nutzte die SSB in Stuttgart den kompakten VLEX sechs Monate lang zum Verziehen von Straßenbahnen auf neu errichtete Abstellgleise bis zur endgültigen Installation der Oberleitungen. "Mit seinen geringen Abmessungen und einem Eigengewicht von 4,5 Tonnen ist der VLEX leicht transportabel und damit überall schnell einsetzbar. Für solche Aufgaben haben wir deshalb ein Mietmodell entwickelt", erläutert Jürgen Schiemer. Auch in Phasen hohen Verladeaufkommens unterstützt der VLEX zeitlich begrenzt, beispielsweise in Erntezeiten von Agrarprodukten oder bei anderen Gütern und Materialien, die jahreszeitlichen Schwankungen unterliegen. Glencore Grain nutzte in Tschechien für die Dauer einer Woche das Mietfahrzeug zum Rohstofftransport in einer Rapsölmühle, um Lastspitzen abzubauen. "Durch die Mietoption bieten sich auch Testmöglichkeiten, welche Ausstattungsvariante für die gegebenen Einsatzbedingungen, Steigungen oder Kurven die passende ist", ergänzt Jürgen Schiemer.

Kämmerer Papierwerke setzen auf VLEXible Leistung

Im dauerhaften Einsatz liegen die Vorteile in der hohen Flexibilität des kompakten 2-Wege-Robot. Bei der Kämmerer Spezialpapiere GmbH in Osnabrück bildet ein VLEX die Verbindung zwischen zwei Hallen. Dabei werden Papierrollen (Tamboure) geschützt vor der Witterung in einem geschlossenen Waggon zur Versandhalle verbracht. Kämmerer reaktivierte dazu bereits vorhandene Gleisanlagen, nutzt aber gleichzeitig die asphaltierte Straßenfläche vor den Hallen auch weiterhin für den Lkw-Verkehr. Das 2-Wege-Fahrzeug VLEX eignet sich für die vorhandenen Bedingungen optimal und übernimmt die Rangieraufgabe zweier Lkw im Dauer-Wechselbetrieb.

Innotrans VLEX2 2018
Innotrans VLEX3 2018
Innotrans VLEX4 2018